scan1

CHOREOGRAPHIE

Claudia Küppers choreographiert für das Lalun Ensemble und erhielt choreographische Aufträge unter anderem für den Absolventenabend an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und für die von ihr in 2008 geleitete Jugendtanzcompagnie Remscheid von der LAG Tanz NRW e.V.
Die von ihr entwickelte Methode des body writing und der Improvisationstechnik erlaubt es, choreographisches Material in Zusammenarbeit mit professionellen TänzerInnen als auch in anderen Zusammenhängen wie Projekten an Schulen, in der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen zu schaffen.
So entstanden Choreographien für alle von ihr geleiteten Schulprojekte sowie für das Fatzer-Projekt am Ringlok-Schuppen Mülheim und für das Kinder- und Jugendtheater Die Blinklichter e.V.
Für ihre Choreographien und Produktionen wurde Claudia Küppers nominiert für den Preis der darstellenden Künste der Stadt Düsseldorf, erhielt das Choreographen-Stipendium der Kunststiftung NRW und wurde nominiert für das Internet-Tanzfestival Side-by-Side.
In den Pressestimmen werden ihre Choreographien unter anderem als spannungsreich, facettenreich, ausdrucksstark, perfekt inszeniert beschrieben, angesiedelt im Spannungsfeld von Intellekt und Sinnlichkeit, in Bildersprache mit hoher visueller Wirkungskraft, als eindringliche Umsetzung widerstreitender Gefühle.
(Zitiert aus Rezensionen der Rheinischen Post, Westdeutschen Zeitung, der Marburger Neuen Zeitung, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung)